Nächster Stop: Taiwan – Next Stop: Taiwan

Seit dem 20.01.2015 sind wir in Taipei, der Hauptstadt von Taiwan. Wir wohnen hier in einer kleinen Wohnung, mitten in der Stadt. Am ersten Tag haben wir eine kleine Einführung in die Kultur und die Arbeit der JMEM Base hier bekommen. An unseren ersten Tagen, waren wir abends im „Rock“-Café. Dieses Café ist ein JMEM-Dienst. Dahin können die Leute kommen, um einfach zu reden, zu entspannen und kostenlose Getränke zu genießen.

Am vergangenen Wochenende hatten wir im Team eine Rückblick- und Feedback-Zeit. Doris, eine der Mitarbeiterinnen unserer DTS, kam extra dafür zu uns nach Taiwan, um diese Zeit zu leiten und mit uns Gespräche zu führen. Für uns als Team war das eine wirklich gute Zeit.

Montag und Dienstag nutzten wir zur Vorbereitung auf das erste Englisch-Camp für Kinder. Das Camp ging drei Tage lang, von morgens 9 Uhr bis 17 Uhr. Das war für uns alle eine Herausforderung, da wir die Verantwortung für das Camp hatten, Unterrichtseinheiten durchführen mussten, Spiele gespielt haben, Geschichten nachgespielt haben und versucht haben, die Kinder für Englisch zu begeistern. Am Ende jedes Tages, waren wir alle wie erschlagen und sind deshalb froh, dass wir heute einen freien Tag haben 🙂
Trotz allem waren diese Tage eine spannende Zeit, in der auch wir so manches lernen konnten.


 

We have been in Taipeh, the capital of Taiwan, since January 20, 2015. The team is living in a small flat in the centre of town. The first day in Taipeh was used for cultural introduction and we learned more about the ministries the YWAM base is involved in. We spent the first few evenings in the „Rock-Cafe“, which is one of the base ministries. People are welcome to visit and relax, to chat or to simply enjoy a free beverage.

The past weekend was used to evaluate our outreach so far and for feedback. Doris, who is one of our DTS staff flew to Taiwan to lead this time and to have individual talks with all team members. It was a really helpful and a good time.

Monday and Tuesday were preperation days for the upcoming English-Camp for children. The camp lasted three days from 9am-5pm. What a challenge for all of us, as it was our responsibility to lead the camp, to prepare lectures, games and skits. We wanted to really excite the children for the English language. Everyone of the team was super exhausted at the end of every day; so our day off today is very welcome. 🙂 A few really exciting days are behind us and we learned many new things.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s